Home
Information
Beirat / Kontakt
Beiträge
Ruderanfänger
Ruhrpegel
 
Termine
Gastronomie
Clubnachrichten
Fotos
Presseberichte
Wanderfahrten
 
Links
Disclaimer
Datenschutz
Impressum

Aktuelles Bild

Webcam

Presseberichte

Harter Kampf mit Wetter, Wind und Gegnern

26. Juni 2018

Saisonhöhepunkt Deutsche Jugendmeisterschaft: Vom 21. – 24. Juni kämpften die Ruderer in Köln auf der Regattabahn auf dem Fühlinger See um die Titel der Deutschen Meisterschaft in den Altersklassen U17/U19/U23. Mit dabei waren auch Matthias Isermann und Lennart Van Beem vom Essen-Werdener Ruder-Club. Im Leichtgewichtsdoppelzweier der 15- und 16-jährigen trafen sie auf ein starkes Starterfeld aus 22 Booten. Die größte Schwierigkeit für Matthias und Lennart stellte jedoch zunächst einmal das Wetter dar: starker seitlicher Schiebewind verhinderte, dass sie ihr ganzes Potenzial abrufen konnten. Bereits im Vorlauf am Donnerstag gelang ihnen die Startphase nicht, sodass sie direkt mit Rückstand ins Rennen gingen. Bis zur Streckenhälfte konnten sie zwar noch den Kontakt zu den führenden Booten halten, am Ende reichte es jedoch nur für Rang 4. Damit hieß es nun alle Kraft und Hoffnungen auf den Hoffnungslauf zu legen, um das große Ziel, das Erreichen des Halbfinals, zu verwirklichen.
Die Regelung für die Qualifikation für das Halbfinale war jedoch hart: nur die schnellsten beiden der fünf Starter in dem Lauf der beiden Werdener konnten den Sprung ins Halbfinale schaffen. Die Konkurrenz dazu war gnadenlos. Mit einem insgesamt sehr zufriedenstellenden Rennverlauf konnten sich Matthias und Lennart bis 200m vorm Ziel in Schlagweite von Platz 3 und 4 halten, im Endspurt reichten die Kräfte dann aber nicht aus und sie erreichten als fünftes Boot das Ziel.
Trainer Manuel Becker war alles in allem jedoch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Sportler und deren Entwicklung über die Saison hinweg und hofft auf weitere große Schritte in die Zukunft.


Cathrin Crämer






by Mark Borrmann