Home
Information
Beirat / Kontakt
Beiträge
Ruderanfänger
Ruhrpegel
 
Termine
Gastronomie
Clubnachrichten
Fotos
Presseberichte
Wanderfahrten
 
Links
Disclaimer
Datenschutz
Impressum

Aktuelles Bild

Webcam

Presseberichte

Ticket nach München

23. Juni 2019

„Juhu, wir sind Zweiter!“ hieß es von Michl Drücker und Jannik Elsner bei der Entscheidung der Landesmeisterschaft im Rudern der Jungen und Mädchen. Selten war der Jubel über einen zweiten Platz so groß. Doch dieser zweite Platz hat ganz besondere Folgen: Er ist das Ticket für den Bundesentscheid in München, welcher Anfang September stattfindet. Nur die schnellsten zwei Boote der jeweiligen Alters- und Bootsklasse aus jedem Bundesland dürfen dort gegeneinander antreten. Und mit dabei sind dieses Jahr auch Michl Drücker und Jannik Elsner vom Essen-Werdener Ruder-Club (EWRC)! Sie werden im Zweier der 12- und 13-jährigen ihren Verein und ihr Bundesland NRW gemeinsam mit dem erstplatzierten Boot aus Münster in München vertreten dürfen. Doch der Weg dahin war lang. In der ersten Teildisziplin, der Langstrecke, mussten die Ruderer bei sehr schwierigen Wetter- und Windbedingungen schnellstmöglich die 3000m lange Strecke im Ruderboot zurücklegen. Bereits hier erreichten Michl und Jannik den vorläufig zweiten Platz, jedoch nur mit 0,6 Sekunden Vorsprung vor dem drittplatzierten Boot des Bessel Ruderclub Minden. Es folgten am Samstagnachmittag und Sonntagmorgen zwei weitere Teilwettkämpfe im Zusatzwettbewerb, bei dem die Sportler in 5 verschiedenen Schnelligkeits- und Geschicklichkeitsübungen ihr Können unter Beweis stellen mussten. Zu diesen Übungen gehören ein Hindernisparcours, ein Hockeyslalom, Medizinballweitwurf, Pedalo fahren und Zielwerfen. Hierbei zeigten die beiden Jungs vom EWRC ihr ganzes Können und belegten den ersten Platz. Die ersehnte Qualifikation für den Bundesentscheid war damit aber noch nicht geschafft und hing trotz der sehr guten Ausgangslage vom letzten Teilwettkampf ab: das 1000m Rennen im Ruderboot. Doch auch in diesem direkten Vergleich der Boote zeigten sich die beiden Werdener Jungs jedoch von ihrer besten Seite und konnten am Start zunächst in Führung gehen. Doch die Gegner aus Münster, die bereits in der Langstrecke recht deutlich schneller gewesen waren, ließen nicht locker und kämpften hart um den Sieg. 700m lang konnten Michl und Jannik immer wieder gegen halten und sich zwischenzeitlich nochmals die Führung erkämpfen, im Endspurt unterlagen sie dann jedoch den bestens eingespielten Zwillingsbrüdern aus Münster. Dennoch reichte dieser zweite Platz auch für die Qualifikation zum Bundesentscheid und wurde auch im Gesamtergebnis des Landesentscheids mit der Silbermedaille belohnt.
Nun freuen sich die beiden Ruderer und ihre Trainer Cathrin Crämer und Leonie Neuhaus noch auf 1-2 kleinere Regatten in der Umgebung bis es in die Sommerferien geht und dann bereits eine intensive Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb in München ansteht.


Cathrin Crämer






by Mark Borrmann