Home
Information
Beirat / Kontakt
Beiträge
Ruderanfänger
Ruhrpegel
 
Termine
Gastronomie
Clubnachrichten
Fotos
Presseberichte
Wanderfahrten
Vereinskleidung
 
Links
Disclaimer
Datenschutz
Impressum

Aktuelles Bild

Webcam

Presseberichte

Doppelgold für EWRC-Sportler

05. Oktober 2022

Gleich drei Sportlerinnen und Sportler des Essen-Werdener Ruder-Clubs (EWRC) fuhren mit strahlenden Gesichtern und schwer mit Edelmetall behängt von den Landesmeisterschaften in Krefeld am 1. und 2. Oktober zurück nach Essen. Dabei sah es nach dem ersten Regattatag noch gar nicht so rosig aus: Kathleen Bartkowiak qualifizierte sich im Doppelzweier zusammen mit Mirjam Borzymski zwar sicher für das Finale, dort reichte es dann aber nur für den sechsten Platz. Besonders unglücklich lief es auch für Jonas Frommhold und Jannik Elsner im gesteuerten Vierer. Im ersten Vorlauf schafften sie es mit Platz 4 knapp nicht unter die ersten drei Boote und verpassten damit den Einzug ins Finale; besonders bitter dabei: im zweiten Vorlauf hätte die Zeit sogar zum Sieg und somit sicher für das Finale gereicht. Im parallel stattfindenden Talente-Cup für die 13- und 14-jährigen Kinderruderer konnten sich beide Werdener Boote für das Finale qualifizieren, dort reichte es dann auch jeweils für den sechsten Platz für Jule Sander im Einer und Magnus Großjohann und Rasmus Wolff im Zweier.
Aber am zweiten Tag sollte alles besser werden. Bereits das Wetter zeigte sich mit viel Sonnenschein und wenig Wind von einer deutlich besseren Seite und bestrahlte die Goldmedaille des Juniorinnen-Achters des Essener Ruder-Regattavereins mit Kathleen Bartkowiak und Steuerfrau Jodie Fergusson (beide EWRC). Angespornt von dem Erfolg der Trainingskameradin zogen auch Jannik Elsner und Jonas Frommhold im Doppelzweier nach. Sie konnten die selbst gesteckten hohen Erwartungen nach dem Sieg im Vorlauf bestens umsetzen und mit 4 Sekunden Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus Düsseldorf die zweite Goldmedaille des Tages einfahren. Doch dabei sollte es nicht bleiben. Kathleen Bartkowiak startete mit einem Teil der bereits im Achter erfolgreichen Mannschaft auch im Juniorinnen-B-Vierer. Die Essener Mannschaft konnte sich von Beginn an in Führung setzen und am Ende deutlich mit fast 10 Sekunden Vorsprung den verdienten Sieg holen. Zuletzt setzten Jannik Elsner und Jonas Frommhold diesem erfolgreichen Tag noch die Krone auf. Im Mix-Doppelvierer holten sich die beiden Werdener Jungs die Kettwiger Damen Lotte Martin, Julia Stoeber und Steuerfrau Nadja Möllering mit ins Boot und fuhren auch hier eindrucksvoll den Sieg und auch ihre zweite Goldmedaille ein.

Zwar nicht mit Medaillen belohnt aber ebenfalls erfolgreich waren Lennart Van Beem und Mats Schlieper im Doppelzweier in der offenen Altersklasse unterwegs. Die beiden Riemenruderer mussten für dieses Rennen nochmal die Skulls in die Hand nehmen und sich der harten Konkurrenz mit teils internationaler Erfahrung stellen. In einem spannenden Rennen, in dem Platz eins und Platz sieben lediglich neun Sekunden trennten, und nur wenigen gemeinsamen Trainingskilometern, da Lennart Van Beem Anfang September noch im Männerachter der U23-Europameisterschaft einen tollen fünften Platz erruderte, erreichten die beiden nun einen respektablen sechsten Platz.


Cathrin Crämer










by Mark Borrmann